Aktuelles

Mit Sicherheit auf Erfolgskurs

Die HNC-Datentechnik GmbH aus Rheinberg feiert am 12. August 2013 ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum. Das Familienunternehmen entwickelt und vertreibt spezielle Software-Lösungen für das Arbeits- und Umweltschutzmanagement – mit großem Erfolg.

Gegründet wurde der Betrieb 1988 als Einzelfirma von Heinz Nühnen. Davor war er unter anderem selbst für den Arbeitsschutz in einem mittelständischen Unternehmen verantwortlich und erkannte den Bedarf für eine unterstützende Software, die ihm die Durchführung der Arbeitsschutzaufgaben erleichtern sollte. Damit war die Grundidee für das heutige AUDITOR plus geboren. Mit seinem Sohn André entwickelte Heinz Nühnen dann die Urversion dieser Software-Lösung, die heute eines der umfassendsten und ausgefeiltesten Systeme in diesem speziellen Marktsegment ist.

 

Nicht zuletzt weil es durch jahrelange Erfahrung kontinuierlich gewachsen ist. Als die RAG Deutsche Steinkohle im Jahr 2010 nach einem zentralen Arbeitsschutz-Management-System suchte – für damals mehr als 25.000 Mitarbeiter, verteilt auf diverse Standorte und Bergwerke – erhielt die HNC-Datentechnik GmbH den Zuschlag, weil kein anderer Anbieter die weitreichenden Anforderungen erfüllen konnte.

 

Mit dem jüngsten Update der Software stehen nun auch Module für die Auditplanung, das Umweltschutzmanagement sowie Planung und Projektierung inklusive Vorschlagswesen zur Verfügung. Und das System wird weiter wachsen. Die Entwicklung von Apps und die Anbindung mobiler Geräte ist auch im Arbeitsschutz ein zukunftsträchtiges Thema.

 

Ein Unternehmen auf Wachstumskurs

 

Aus dem einstigen Ein-Mann-Betrieb ist ein inzwischen 13-köpfiges Team geworden. Hinzu kommt eine Reihe von externen Spezialisten für bestimmte Aufgabenbereiche, wie beispielsweise Erstellung von Unterweisungsleitfäden und Gefährdungsbeurteilungen. Tendenz steigend. Aktuell sucht das Unternehmen weitere Vertriebsmitarbeiter und Anwendungsentwickler zur Festanstellung.

 

Als Ausbildungsbetrieb konnte das Unternehmen bereits mehrere Auszubildende zu Bürokaufleuten und Fachinformatikern (Anwendungsentwicklung) zur erfolgreichen Prüfung begleiten.

 

„Momentan stoßen wir bei der Schaffung weiterer Arbeits- und Ausbildungsplätze räumlich an unsere Grenzen, Arbeit haben wir genug“, erklärt Heinz Nühnen, „die Pläne für den dringend benötigten Anbau mit weiteren Büros, Schulungs- und Technikräumen liegen bereits vor und der Spatenstich wird voraussichtlich noch in diesem Jahr stattfinden.“

 

Der Firmengründer ist inzwischen offiziell im Rentenalter, wird aber nach wie vor im Unternehmen gebraucht. Seinen Nachfolgern, in die er größtes Vertrauen hat, steht er in vielen Belangen auch zukünftig noch beratend zur Seite. Die gehören nämlich zur Familie: Sohn André Nühnen und Michaela Schiffer teilen sich die Geschäftsführung. Sohn André war schon in den ersten Jahren dabei und ist für die Entwicklungsabteilung verantwortlich. Tochter Michaela studierte Betriebswirtschaftslehre, schloss mit Diplom und Auszeichnung ab und leitet den Vertrieb und das Marketing.

 

Beide stehen mit ganzem Herzen hinter dem Betrieb und haben das Unternehmen und seine Produkte in den letzten Jahren maßgeblich mitgestaltet und nach vorn gebracht. Schon früh haben die beiden die Chance erhalten, ihr Können in das Familienunternehmen einzubringen und den Betrieb mit aufzubauen. Sie haben Verantwortung übernommen und für sich und ihre Mitarbeiter sichere Arbeitsplätze geschaffen. Durch die frühzeitige Einbindung seiner Nachfolger in die Geschäftsführung hat Heinz Nühnen seine Unternehmensnachfolge vorausschauend geregelt. Er hat die Gewissheit, dass das Unternehmen, welches er ins Leben gerufen hat, weiter auf Erfolgskurs ist.

 

Weitere Informationen unter www.hnc-datentechnik.de