Aktuelles

VBG gibt Tipps

Die Fahrradsaison hat begonnen – auch für Arbeiter. Denn mit steigenden Temperaturen und Sonne bis in die Abendstunden entscheiden sich viele ihren Arbeitsweg mit dem Rad zurückzulegen. Das hält fit, gesund und kann Stress abbauen. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft gibt Tipps, um auf dem Zweirad sicher durch den Straßenverkehr zu kommen.

„Sich mit dem Rad fortzubewegen ist nicht nur kostengünstig, sondern auch umweltfreundlich und gesund“, sagt Dr. Jens Petersen, Arbeitsmediziner der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). „Egal ob mit oder ohne Elektroantrieb: Die tägliche Radtour zur Arbeit und zurück sorgt für regelmäßige Bewegung und steigert die Fitness.“

 

Drei Tipps für eine sichere Fahrt:

 

  • Passend anziehen. Die Kleidung sollte möglichst hell oder farbauffällig sein und reflektierende Elemente enthalten, damit Radfahrer auch bei Dunkelheit und schlechtem Wetter von anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden.

  • Ein Helm mildert Unfallfolgen. Die VBG empfiehlt, einen richtig sitzenden Schutzhelm zur eigenen Sicherheit zu tragen.

  • Die Technik im Blick behalten. Vor Fahrtantritt sollte sichergestellt sein, dass die Sicherheitsfunktionen des Rades in Takt sind. Hierzu gehören Vorder- und Rücklicht des Fahrrads sowie die beiden unabhängig voneinander funktionierenden Bremsen.


Weitere Informationen über sicheres und vorausschauendes Radfahren finden Interessierte in der VBG-Broschüre „Mit dem Rad sicher mobil“ unter

 

www.vbg.de/fahrrad